Jagdschloss Schorfheide

Das Schloss wurde als zweigeschossiger, schlichter Putzbau von Preußens "Soldatenkönig" Friedrich Wilhelm I. errichtet.

Heute beherbergt das Jagdschloss in Groß Schönebeck in der oberen Etage einen Teil der Ausstellung "Jagd und Macht". Im Erdgeschoss befindet sich eine Ausstellung zur Boxlegende Max Schmeling, welche den Profiboxer auch von seiner stillen Seite zeigt: als Naturliebhaber und Jagdfreund.

Das Schloss und der Schlosspark bilden eine hübsche Kulisse für viele Gelegenheiten: Vor oder nach dem Museumsrundgang können Sie auf der Terrasse am Jagdschloss Kaffeespezialitäten und Kuchen genießen. Im Jagdschloss selbst haben sich schon zahlreiche Paare das Jawort gegeben. Auch Konzerte und Lesungen finden im Jagdschloss und im Schlosspark statt.

Ein Blick ins Innere: Hier verfasste "Soldatenkönig" Friedrich Wilhelm I. die Grundlagen für das Preußische Beamtentum.

Ein Raum in der oberen Etage des Jagdschlosses diente König Friedrich Wilhelm I. im Jahre 1722 als Schreibzimmer. Genau hier schrieb der König vermutlich die Grundlagen für das Preußische Beamtentum nieder. Heute erinnern eine Reproduktion seiner Originalhandschrift und ein Porträt des Königs an diese Tatsache. Übrigens war es auch Friedrich Wilhelm I., der in Preußen die Schulpflicht eingeführt hat. Den Ausbau des Beamtentums führte sein Sohn Friedrich II. (der Große) weiter fort. Dieser betrachtete sich selbst als den ersten Diener des Staates.

Trophäen aus der Zeit der Deutschen Kaiser. Auch diese hängen im Jagdschloss.

Von 1871 bis 1918 jagten die drei deutschen Kaiser Wilhelm I., Friedrich III. und Wilhelm II. in der Schorfheide. Ein Teil der Ausstellung widmet sich dieser Zeit und porträtiert die Herrscher als Jäger und Politiker.


Öffnungszeiten

des Jagdschlosses
der Ausstellung "Jagd und Macht"
der Ausstellung "Max Schmeling"
der Touristinformation (mit Café)

Mai bis September:

Mo bis So 10:00–12:30 Uhr u. 13:00–17:00 Uhr (letzter Einlass 16:00 Uhr)

Oktober bis April:

Mo bis So 10:00–12:30 Uhr u. 13:00–16:00 Uhr (letzter Einlass 15:00 Uhr)

Am 24. und 25.12. sowie am 31.12. und 01.01. bleiben das Jagdschloss und die Ausstellung geschlossen. Am 26.12. ist verkürzt geöffnet, von 13:00–16:00 Uhr.

Bitte beachten Sie auch unsere Winterschließzeit vom 09.01. bis 29.01.

Eintrittspreise

6,50 € pro Person
Kinder 6 bis 14 Jahre: 1,50 €
Schüler ab 15 Jahre, Studenten und Inhaber
der Ehrenamtskarte Berlin/Brandenburg: 4,00 €

Gruppen ab 20 Personen: 5,00 € pro Person

Führungen nach Anmeldung: 25,00 €

Groß Schönebeck
Schloßstraße 6
16244 Schorfheide
Tel.: 033393 65272
jagdschloss@remove-this.gemeinde-schorfheide.de

Informationen zur Barrierefreiheit unter www.barrierefrei-brandenburg.de


Partner

Schlagzeilen

Suche in den Seiten

Veranstaltungen

April - 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
24 25 26
27
28
29
30
 
Freitag, 27. April 2018
"Das Schlüsselloch wird leicht vermisst, wenn man es sucht, wo es nicht ist." Musikalisch-literarischer Abend rund um Wilhelm Busch
Wilhelm Busch ist zwar schon vor 110 Jahren gestorben, aber viele seiner Verse sind immer noch aktuell. Darin geht es um die Laster, Tücken und Fallstricke des Lebens.
Samstag, 28. April 2018
Öffentlicher Floßbau
Ab 8.30 Uhr treffen sich bis zu 20 Floßbauenthusiasten mit den Flößerbrüdern um gemeinsam ein Floß zu bauen.
Kräuterwanderung - "Bärlauchsaison im Frühlingswald"
Endlich ist es wieder soweit - Bärlauch-Duft liegt in der Luft. Einem alten Volksglauben nach, verliert Bärlauch am 30. April, zur Walburgisnacht, seine Heilkraft, nachdem die Hexe...
Sonntag, 29. April 2018
9. Döllnseewandertag und Familientag
Wanderbegeisterte sind bereits zum 9. Mal eingeladen, auf Schusters Rappen die Natur um den Großen Döllnsee für einen guten Zweck zu erkunden. Zahlreiche kostenfreie Attraktionen e...
Montag, 30. April 2018
Maifeuer in Altenhof
Um 19.30 Uhr wird in Altenhof das Maifeuer angezündet
Maifeuer in Lichterfelde
Ab 18 Uhr wird in Lichterfelde das Maifeuer entfacht.
Jagdhornblasen in Altenhof am Blocksberg
Zum dritten Mal treffen sich mehrere Bläsergruppen am Vortag der Waldpurgisnacht zum Jagdhornblasen am Altenhofer Blocksberg.