Bürgerumfrage zur Kommunalen Wärmeplanung in Schorfheide

Die Erarbeitung einer kommunalen Wärmeplanung in der Gemeinde Schorfheide läuft auf vollen Touren. Mit ihr soll aufzeigt werden, welche Gebiete auf welche Art mit Wärme (z. B. dezentral oder leitungsgebunden) versorgt werden könnten und wie erneuerbare Energien oder Abwärme bei der Erzeugung und Verteilung genutzt werden können.

Für Hauseigentümer und Mieter, Gewerbetreibende, Unternehmen und die Wärmeversorger soll so eine Orientierung geschaffen werden, wo und mit welcher Energie künftig geheizt werden könnte.

Zur Vorbereitung und Umsetzung der Wärmeplanung werden die Bürgerinnen und Bürger umfassend informiert und eingebunden. Dazu findet als Auftakt vom 26. April bis 10. Mai 2024 eine Bürgerumfrage statt. In einem Fragebogen werden unter anderem Informationen zum gegenwärtigen Stand und der Art der Wärmeversorgung abgefragt, aber auch um Auskünfte darüber gebeten, wie sich die Schorfheiderinnen und Schorfheider die zukünftige Wärmeversorgung ihrer Gebäude vorstellen können. Dazu gehört beispielsweise die Frage, welche Aspekte der zukünftigen Wärmeversorgung als besonders wichtig empfunden werden und welche Technologien langfristig bevorzugt werden.

Um möglichst vielen Bürgerinnen und Bürgern die Teilnahme an der Umfrage zu ermöglichen, kann der Fragebogen sowohl online als auch in Papierform ausgefüllt werden.

Hier geht es ab dem 26. April 2024 zur Online-Umfrage.

Zusätzlich wird der Fragenbogen in Papierform ab dem 26. April 2024 in der Gemeindeverwaltung am Erzbergerplatz 1 in Finowfurt zur Verfügung gestellt und kann auch dort wieder abgegeben werden. Die Umfrage erfolgt grundsätzlich anonym entsprechend der geltenden Datenschutzbestimmung. Wer möchte, kann allerdings auch eine Kontaktadresse für Rückfragen angeben.
(Die Datenschutzerklärung zur Umfrage finden Sie hier.)

Weitere Termine zur Bürgerbeteiligung sind geplant. So soll es im September drei Bürgerversammlungen geben:

  • am Donnerstag, den 5. September 2024, in Finowfurt (für die Ortsteile Finowfurt und Eichhorst)
  •  am Mittwoch, den 11. September 2024, in Lichterfelde (für die Ortsteile Lichterfelde, Werbellin, Altenhof)
  • am Donnerstag, den 19. September 2024, in Groß Schönebeck (für die Ortsteile Groß Schönebeck, Böhmerheide, Klandorf, Schluft). In der Versammlung in Groß Schönebeck wird das Geoforschungszentrum Potsdam das Forschungsprojekt Geothermie vorstellen.

„Nationale Klimaschutzinitiative
Mit der Nationalen Klimaschutzinitiative initiiert und fördert die Bundesregierung seit 2008 zahlreiche Projekte, die einen Beitrag zur Senkung der Treibhausgasemissionen leisten. Ihre Programme und Projekte decken ein breites Spektrum an Klimaschutzaktivitäten ab: Von der Entwickluhg langfristiger Strategien bis hin zu konkreten Hilfestellungen und investiven Fördermaßnahmen. Diese Vielfalt ist Garant für gute Ideen. Die Nationale Klimaschutzinitiative trägt zu einer Verankerung des Klimaschutzes vor Ort bei. Von ihr profitieren Verbraucherinnen und Verbraucher ebenso wie Unternehmen, Kommunen oder Bildungseinrichtungen."

 

 

Schlagzeilen


Suche in den Seiten

Veranstaltungen

Juni - 2024
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02
03 04 05 06 07 08 09
10 11 12 13 14 15 16
17 19 20 21 22 23
24 25 26 27 28 29 30