Sonderausstellung zu Atombomben-Abwürfen

Eine Sonderausstellung zum 75. Jahrestag der Atombombenabwürfe auf Hiroshima und Nagasaki ist noch bis Ende Oktober im Luftfahrtmuseum Finowfurt zu sehen. Die Ausstellung wurde am 7. August eröffnet und gehört zu den Veranstaltungen im Rahmen des Konversionssommers 2020 im Land Brandenburg.

Sechs Schautafeln und ein sechsminütiges Video informieren über die Hintergründe und Auswirkungen der beiden Atombombenabwürfe durch die USA zu Ende des Zweiten Weltkrieges, die hunderttausende Opfer in der Bevölkerung forderten. Zusammengestellt wurde das Material von vier Mitgliedern der Arbeitsgruppe Raketentechnik unter Leitung von Peter Schulz.

Nach den Worten von Museumsleiter Birk Polten ist in den nächsten zwei bis drei Jahren geplant, im Luftfahrtmuseum einen „Lernort Atomkrieg“ zu schaffen, in dem vor allem Schulklassen an das Thema herangeführt werden sollen. Fördermittel dafür seien beim Land Brandenburg bereits beantragt. Die jetzige Sonderausstellung werde dabei mit einfließen.

Schlagzeilen



Suche in den Seiten

Veranstaltungen

September - 2020
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 16 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
29 30