Ehrenamtliche Akteure in der Gemeinde gewürdigt

Schorfheides Bürgermeister Uwe Schoknecht hat am 25. Oktober 2019 besonders engagierte Bürgerinnen und Bürger in der Gemeinde für ihren ehrenamtlichen Einsatz zum Gemeinwohl gewürdigt. Dazu waren insgesamt zehn Ehrenamtler aus den Ortsteilen zu einem festlichen Abendessen auf Gut Sarnow eingeladen.

„Es ist in unserer Gemeinde mittlerweile  eine gute Tradition, den besonders engagierten Bürgerinnen und Bürgern einmal ausdrücklich Danke zu sagen. Ohne ihre freiwillige Tätigkeit wäre das gesellschaftliche Leben gerade auch im ländlichen Raum um einiges ärmer“, betonte der Bürgermeister. Er freue sich zudem, dass das Ehrenamt in der Gemeinde fest verwurzelt sei. Diese beweise zum Beispiel das alljährliche Schorfheidefrühstück. Einen Dank richtete er auch an die Partner und Familien, ohne deren Rückendeckung eine solche ehrenamtliche Tätigkeit nicht möglich wäre.

Wie schon in den vergangenen Jahren waren im Vorfeld die Einwohner und Einwohnerinnen der Gemeinde Schorfheide aufgerufen, ihre Vorschläge für diese Auszeichnung an die Ortsbeiräte heranzutragen. An der Veranstaltung auf Gut Sarnow nahmen auch die Ortsvorsteher teil und hielten die jeweiligen Laudationes für die zu Ehrenden, die nach dem Überreichen von Blumen und einer Urkunde auch selbst kurz von ihrer Tätigkeit berichteten.

Geehrt wurden (Auszug aus den Laudationes)

Ortsteil Werbellin
Tanja Zwicker und Jana Ehlert engagieren sich bereits seit vielen Jahren bei der Vorbereitung und Durchführung von Festen und Kulturveranstaltungen im Ort, aber auch bei Arbeitseinsätzen am neugestalteten Strand des Übersee. Ihr Engagement gipfelte 2019 in der Gründung des neuen Kinder-, Jugend- und Kulturvereins, in dessen Vorstand beide als Stellvertreterin und Kassenwart agieren.

Ortsteil Altenhof
Bernd Szellatis ist seit 2013 Mitglied des Ortsgruppenvorstandes der Volkssolidarität und kümmert sich gewissenhaft um den Bereich Finanzen. Er ist jedes Jahr maßgeblich beteiligt an der Organisation und Absicherung der Seniorenweihnachtsfeier und des Faschings. Außerdem kümmert er sich um Mitfahrgelegenheiten für Senioren, die an den Veranstaltungen teilnehmen möchten.

Ortsteil Groß Schönebeck
Hans-Jürgen Jobczyk ist seit Jahren bei der Planung des Tages der Offenen Höfe und des Weihnachtsmarktes dabei und hilft bei jedem Aufbau fleißig mit. Er sticht durch seinen unermüdlichen Einsatz im Dorf immer wieder hervor, spielt sich aber nie in den Vordergrund.

Verena Peter leitete über zwölf Jahre die AWO-Ortsgruppe und beendet ihre Arbeit in diesem Jahr. Sie organisierte viele Fahrten für die AWO und erledigte fast im Alleingang sämtliche bürokratischen Arbeiten, die auch zur Vereinsarbeit gehören.

Ortsteil Eichhorst
Steven Goslinowski leitet die Jugendfeuerwehr des Ortes, die derzeit aus 16 Kinder und Jugendlichen besteht.  Er selbst wurde in der Jugendfeuerwehr ausgebildet und ist jetzt eine aktive Einsatzkraft mit den entsprechenden Ausbildungen.

Ortsteil Böhmerheide
Angelika Nitsche ist Rentnerin und seit Jahren eng mit Böhmerheide verbunden und engagiert sich in allen Bereichen des gemeinschaftlichen und sozialen Lebens. Hervorzuheben ist ihre ehrenamtliche Arbeit in der Volkssolidarität. Hier sieht sie eine wichtige Aufgabe, um älteren Menschen im Dorf zu helfen.

Ortsteil Finowfurt
Petra Benditz ist seit 2002 Mitglied und seit 2011 im Vorstand des Förderkreises Burkina Faso e.V. Sie macht sich stark für die Ziele des Vereins durch die Organisation und das Mitwirken bei Veranstaltungen. Die ehemalige Erzieherin und jetzige Rentnerin kümmert sich beispielsweise um Spenden und ist immer zu Stelle, wo Rat und Tat gebraucht werden.

Ortsteil Lichterfelde
Marco Tschacher ist einer aktivsten ehrenamtlich tätigen Bürger des Ortsteils. Er unterstützt tatkräftig viele Aktionen wie zum Beispiel den Frühjahrsputz, Weihnachtsmärkte und Dorffeste. Als Mitglied des Ortsbeirates und der Gemeindevertretung hat er viele Jahre die Geschicke des Ortsteils mitgestaltet.

Ortsteil Klandorf
Astrid Perkuhn hat sich als ehemalige Mitarbeiterin des Konsums und Inhaberin des Klandorfer Einkaufsecks darum verdient gemacht, mit Durchhaltevermögen den Klandorfern bis heute die nötigsten Waren des täglichen Bedarfs anzubieten und vorzuhalten, ohne dabei  immer nur auf den Profit zu schauen. Für Kinder- und Jugendveranstaltungen stellte sie beispielsweise kostenfrei den Raum und für ein geringes Entgelt auch Essen und Getränke zur Verfügung.

Schlagzeilen



Suche in den Seiten

Veranstaltungen

Dezember - 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01
02 03 04 05 06 07 08
09 10 11 12 13 14 15
16 17 18 19 20 21 22
23 24 25 26 27 28 29
30 31