Bessere Bedingungen für den Schul- und Vereinssport

Der erste Abschnitt der Sanierung des alten Turnhallenteils in der Hans-Wendt-Sporthalle im Ortsteil Finowfurt ist abgeschlossen. Pünktlich zum Beginn des neuen Schuljahres wurde am Montag, dem 20. August 2018 der neu errichtete Sanitärtrakt einweiht und in Betrieb genommen. Die Gemeinde hat dafür rund 550.000 Euro bereitgestellt. Bürgermeister Uwe Schoknecht zerschnitt das Eröffnungsband gemeinsam mit Schülern der zehnten Klasse der Finowfurter Schule, der Schulleiterin, Vertretern des Planungsbüros und der Gemeindevertretung.

Als Überraschung hatten die Vertreter der beteiligten Bau- und Planungsunternehmen zahlreiche Bälle mitgebracht, die sie den Schülern zuspielten. Danach machten sich die Eröffnungsgäste bei einem Rundgang ein Bild von den neuen Räumlichkeiten.

Der Neubau des Sanitärtraktes hat rund 550.000 Euro gekostet und wird vollständig von der Gemeinde Schorfheide finanziert. In dem neuen 137 Quadratmeter großen Gebäude haben Wasch-, Dusch- und Umkleideräume, Toiletten sowie ein Raum für Lehrer Platz gefunden. Zudem wurde eine moderne Heizkesselanlage für den gesamten Sporthallenkomplex eingebaut, mit der eine effiziente Wärme- und Warmwassergewinnung möglich ist.

Durch eine einheitliche Fassadengestaltung mit dem bestehenden Sanitärtrakt wurde ein attraktiver Eingangsbereich zum Sportkomplex an der Spechthausener Straße geschaffen.

 „Ich bin froh, dass sich die Bedingungen sowohl für den Schulsport als auch für den Vereinssport nun deutlich verbessern“, betonte Bürgermeister Uwe Schoknecht und wies darauf hin, dass das Sanierungsprojekt Turnhalle noch nicht beendet ist.  Als zweiter Bauabschnitt werde nun die energetische Sanierung des kleinen Turnhallenteils in Angriff genommen. Dazu ist die Erneuerung des Dachs und der Fassade vorgesehen. Die Gemeinde Schorfheide hat dafür weitere 450.000 Euro bereitgestellt. Im Jahr 2019 sollen Maßnahmen am großen Sporthallengebäude folgen.

An der Errichtung des neuen Sanitärgebäude und der Außenanlagen waren folgende Firmen beteiligt:
Bauunternehmung Manfred Sedelies, Meyenburg (Bauhauptleistungen)
Axel Lockfeldt Haustechnik GmbH, Eberswalde (Dachdecker)
Tischlerei Nimz GmbH, Angermünde (Tischlerarbeiten)
K. u. G. Sprenger, Strausberg (Sanitär/Heizung)
Airmax Gebäudetechnik, Rehfelde (Lüftung)
Fliesenverlegung Dieter Brandenburg, Pinnow (Fliesen- und Plattenverlegearbeiten)
Firma Albert Bartz, Britz (Maler- und Bodenlegerarbeiten)
Firma Elektro-Ludwig, Groß Schöenbeck, (Elektroarbeiten)
Firma André Rouvel, Chorin, (Außenarbeiten)
Vermessungsbüro Kühne, Finowfurt, (Vermessung).

Die Planung lag in den Händen der FPG Finow Plan GmbH aus Eberswalde.

Schlagzeilen

Suche in den Seiten

Veranstaltungen

Januar - 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 17 18 19 20
21 22 23 24
25
26 27
28 29 30 31  
Freitag, 25. Januar 2019
Türen in Finowfurter Schule öffnen sich gleich zweimal
Sowohl vormittags als auch nachmittags lädt die Finowfurter Schule am Freitag, dem 25. Januar 2019, interessierte Gäste, Eltern und Schüler zum Tag der offenen Tür ein.
Lesung „Honeckers letzter Hirsch“ mit Wild-Menü
Im Rahmen der Lesereihe „Jagd und Macht, die Schorfheide das Jagdgebiet der Herrschenden“ wird der renommierte Jagdhistoriker und Autor Helmut Suter seine neueste Publikation „Hone...