Richtfest: Ein Haus für die Bürger und die Feuerwehr

Der letzte Nagel für‘s Dachgebälk. Ortsvorsteherin Cindy Panzer und Ortswehrführer Dietmar Gericke vollenden unter der Aufsicht von Zimmerermeister Harald Rösch die Richtfest-Zeremonie.

Trübes Wetter, aber keineswegs trübe Stimmung herrschte am 28. März 2018 beim Richtfest für das Dorfgemeinschaftshaus mit integriertem Feuerwehrdepot in Werbellin. Gerade einmal vier Monate nach der Grundsteinlegung ist nun deutlich, dass in der Dorfstraße ein attraktives Domizil für öffentliche Treffen der Werbelliner und für die Feuerwehrleute entsteht.

Bürgermeister Uwe Schoknecht betonte bei seiner Begrüßungsrede dann auch, wie wichtig die Schaffung von öffentlichen Treffpunkten sei und verwies darauf, dass sich zudem die Bedingungen für die Kameradinnen und Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr erheblich verbessern werden. Außerdem dankte er allen beteiligten Baufirmen für die bisher geleistete Arbeit.

Traditionell gab danach Zimmerermeister Harald Rösch dem Gebäude mit seinem Richtspruch den Segen. Ortsvorsteherin Cindy Panzer und Ortswehrführer Dietmar Gericke schlugen dann erfolgreich den letzten Nagel ins Dachgebälk. Bei dem Neubau in Werbellin handelt es sich um eines der größten Investitionsprojekte in der Gemeinde Schorfheide für die Jahre 2017/2018. Die geplanten Gesamtkosten liegen bei rund 1,05 Millionen Euro. Für den Teil des Dorfgemeinschaftshauses stehen Fördermittel in Höhe von 237.730 Euro zur Verfügung. Die Gemeinde selbst bringt für das Projekt insgesamt rund 812.270 Euro auf.

Im neuen Dorfgemeinschaftshaus wird unter anderem ein rund 70 Quadratmeter großer Versammlungs- und Veranstaltungsraum Platz finden. Die Fahrzeughalle der Feuerwehr mit zwei Stellplätzen ist rund 100 Quadratmeter groß. Insgesamt wird der Gebäudekomplex eine Nutzfläche von rund 327 Quadratmetern haben. Im Außenbereich wird zudem ein neuer Spielplatz errichtet. Die endgültige Fertigstellung ist für den Spätsommer 2018 geplant.

Für die Arbeiten wurden bisher das Baugeschäft Guido Ney, Schorfheide (Rohbau), die Holzbau & Bedachungs-GmbH, Groß Düben (Zimmererarbeiten), der Dachdeckerbetrieb Gehrke Prenzlau (Dachdeckerund Dachklempnerarbeiten), die Firma Blok aus Lichterfelde (Trinkwasseranschlüsse) und die Firma Thurm Hohen Neuendorf (Sicherheitsbeauftragte) beauftragt. Weitere Vergaben für die Elektroarbeiten, Außentüren und Fenster sowie Heizung, Lüftung, Sanitär hatte die Gemeindevertretung Schorfheide in ihrer Sitzung am 21. März 2018 beschlossen. Die Planung liegt in den Händen des Ingenieurbüros Wolff aus Eberswalde.

Schlagzeilen

Suche in den Seiten

Veranstaltungen

Januar - 2019
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 17 18 19 20
21 22 23 24
25
26 27
28 29 30 31  
Freitag, 25. Januar 2019
Türen in Finowfurter Schule öffnen sich gleich zweimal
Sowohl vormittags als auch nachmittags lädt die Finowfurter Schule am Freitag, dem 25. Januar 2019, interessierte Gäste, Eltern und Schüler zum Tag der offenen Tür ein.
Lesung „Honeckers letzter Hirsch“ mit Wild-Menü
Im Rahmen der Lesereihe „Jagd und Macht, die Schorfheide das Jagdgebiet der Herrschenden“ wird der renommierte Jagdhistoriker und Autor Helmut Suter seine neueste Publikation „Hone...