Neuer Sandfang reinigt Regenwassser in Lichterfelde

Die Gemeinde Schorfheide bringt das System zur Regenwasserbehandlung in ihren Ortsteilen weiter auf den neusten technischen Stand. In Lichterfelde wurde am 8.6.2021 der nunmehr dritte Sandfang mit einem offiziellen Scherenschnitt von Ortsvorsteher Matthias Gabriel, Tharo-Geschäftsführer Matthias Uffrecht und Manuela Brandt vom Bauamt der Gemeinde in Betrieb genommen.

Die Kosten für das Projekt Hauptgraben Mitte an der Eberswalder Straße werden von der Gemeinde getragen und liegen inklusive Planung, Baugrunduntersuchung, Vermessung und Bau bei rund 85.000 Euro. Die Bauleistungen wurden von der Firma Tharo erbracht, die Planung lag in den Händen des Ingenieurbüros Schulz.

Baubeginn für den neuen Sandfang war Anfang April. Zur Herstellung der Anlage wurde ein Fertigteilschacht aus Beton mit drei Metern Durchmesser in die Erde gebracht und an die Rohre der Regenentwässerung angeschlossen. Eingeschwemmter Sand aus den Straßenbereichen Britzer Straße, Koppelweg und Wiesenstraße sammelt sich hier am Boden in einem Stauraum, der einmal im Jahr gereinigt werden muss. Das gefilterte Wasser fließt in den Lichterfelder Hauptgraben.

Für die drei Sandfangprojekte an der Eberswalder Straße, am Wiesengraben und an der Wagnerstraße hat die Gemeinde seit 2018 nunmehr insgesamt 285.000 Euro in Lichterfelde investiert. Vier dieser durchaus aufwändigen Projekte wurden außerdem bereits im Ortsteil Finowfurt in der Bauernstraße, am Sportplatz für das Wohngebiet Schöpfurter Ring, in der Biesenthaler Straße und in der Hauptstraße realisiert. Im kommenden Jahr ist der Bau eines weiteren Sandfangs im Ortsteil Werbellin geplant.

Schlagzeilen



Suche in den Seiten

Veranstaltungen

Juni - 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04 05 06
07 08 09 10 11 12 13
14 15 17 18 19 20
21 22 23 24 25 26 27
28 29 30