Neue Anbindung zum Fachmarktzentrum

In Finowfurt wurde am 25. Mai 2021 die neue Straße „Am alten Segelflugplatz“ offiziell eingeweiht und geht gemäß Vereinbarung mit dem Investor des Fachmarktzentrums, der Cello One Sàrl, in die Verantwortung der Gemeinde Schorfheide über. Bürgermeister Wilhelm Westerkamp, Ortsvorsteher Christoph Raschke, Cello One-Vertreter Dennis Williams sowie Planer Stefan Grohs und Strabag-Projektleiter Sven Hanne gaben mit einem feierlichen Scherenschnitt die Straße frei.

Ortsvorsteher Christoph Raschke enthüllte zudem das Straßenschild mit der neuen Bezeichnung der ursprünglich als Planstraße C bezeichneten Trasse, die das Fachmarktzentrum Finowfurt an die B 167 anbindet. Der neue Straßenname erinnert an die Historie des Geländes, auf dem sich bis zum Zweiten Weltkrieg ein Motor- und Segelflugplatz befand.

Die Kosten der neuen 145 Meter langen Straße liegen nach Angaben des Investors bei rund 350.000 Euro. Die Gemeinde hat sich daran mit 25 Prozent der Kosten, das sind rund 90.000 Euro, beteiligt. Entlang der knapp sieben Meter breiten asphaltierten Fahrbahn wurden vier LED-Straßenlampen errichtet.  Inklusive Bankette und Mulden für die Regenentwässerung hat die Straße ein Breite von rund 17 Metern. Sie wurde gebaut, um unter anderem die Ein- und Ausfahrt zum Wohngebiet Schöpfurter Ring vom Lkw-Verkehr zu entlasten sowie die Zufahrten auf dem Gelände des Fachmarktzentrums zu erleichtern.

Die Verkehrsregelung an der neuen Kreuzung zur B 167 läuft folgendermaßen: Aus Richtung Finowfurt kommend, ist nur die Einfahrt nach rechts zum Fachmarktzentrum möglich. Die Ausfahrt vom Areal ist nur nach rechts in Richtung Eberswalde erlaubt.

Für die Sicherheit der Radfahrer wurde der kreuzende Radweg an der B 167 mit roter Farbe gekennzeichnet. Außerdem wurde das Ortseingangsschild von Finowfurt um rund 100 Meter versetzt, so dass im Bereich der Kreuzung nur noch Tempo 50 gilt.

Bauausführende Firma war das Unternehmen Strabag. Die Planung lag in den Händen des IBE Ingenieurbüros für Bauplanung Eberswalde. Die Bauarbeiten dauerten vom 2. November 2020 bis zum 25. Mai 2021. Eigentlich sollte die Straße schon Ende vergangenen Jahres fertig werden. Es hatte sich jedoch herausgestellt, dass entlang der B 167 in Richtung Finowfurt zwei Fernmeldekabel der Deutschen Telekom und ein Kabelfernsehkabel der Vodafone Kabel Deutschland GmbH tiefer bzw. umverlegt werden mussten. Die Asphaltierung konnte deshalb erst im Frühjahr dieses Jahres erfolgen. 

Schlagzeilen



Suche in den Seiten

Veranstaltungen

Juli - 2021
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
19 20 21 22 23 24 25
26 27 28 29 31