Mischgebiet am "Am alten Bahnhof" eingeweiht

Mit einem feierlichen Scherenschnitt und der Enthüllung  der neuen Straßenschilder wurde am 6. Dezember 2017 das neue Mischgebiet „Am alten Bahnhof“ im Schorfheider Ortsteil Finowfurt eingeweiht. Der Privatinvestor LUVIAB aus Wandlitz und die Gemeinde Schorfheide haben das 28.700 Quadratmeter große Areal des alten Bahnhofes Schöpfurth gemeinsam entwickelt. Die Gesamtkosten für den Grundstückserwerb von der DB Netz AG und die Erschließung in Höhe von rund 928.000 Euro trugen zu zwei Dritteln die Firma LUVIAB und zu einem Drittel die Gemeinde Schorfheide.

Auf dem Areal sind neben der vorwiegenden Wohnnutzung im Einzelfall auch sogenannte stille Gewerbe, wie Steuerberater oder Arzt, zulässig, die als nicht störend empfunden werden könnten. Sowohl der Investor als auch die Gemeinde Schorfheide bieten auf dem neuen Gelände Grundstücke zum Erwerb an. Die Gemeinde hat zugleich im Rahmen ihrer Daseinsvorsorge am Anfang des Geländes eine Reservefläche für eine eventuell später benötigte Kindertagesstätte eingeplant.

 „Die Nachfrage nach Wohnmöglichkeiten in unserer Gemeinde ist unverändert hoch. Ich freue mich, dass im Ortsteil Finowfurt nun auch weitere Flächen zur Verfügung stehen“, betonte Bürgermeister Uwe Schoknecht. Dass die Nachfrage außerordentlich hoch ist, zeigt die Tatsache, dass nur noch vier Grundstücke des Privatinvestors und zwei Grundstücke der Gemeinde frei sind.

 Die Erschließung hatte im Frühjahr dieses Jahres begonnen. Zuvor mussten umfangreiche Entsorgungsarbeiten durchgeführt werden. Dazu gehörte unter anderem der Abriss eines alten Kohlelagers, alter Bahnschwellen sowie eines Lokschuppens. Im Rahmen der Neuerschließung wurden alle notwendigen Medien wie Strom-, Gas- und Telefonleitungen verlegt. In Zusammenarbeit mit dem Zweckverband für Wasserversorgung - und Abwasserentsorgung (ZWA) Eberswalde wurden die Trink- sowie Schmutzwasserleitungen in die Erde gebracht.

Der Name des Mischgebietes weist auf eine ehemalige langjährige Eisenbahngeschichte an diesem Standort hin. Der Bahnhof Schöpfurth gehörte zur ehemaligen Eberswalde-Finowfurter Eisenbahn, deren Betriebsbeginn im Jahr 1907 war. Der letzte Personenzug vom Bahnhof Schöpfurth fuhr am 28. Mai 1961. Der Güterverkehr wurde zunächst fortgesetzt. Die letzte Rangierfahrt zum Imprägnierwerk war am 4. Dezember 1995.

Schlagzeilen

Suche in den Seiten

Veranstaltungen

Februar - 2018
Mo Di Mi Do Fr Sa So
  01 02 03 04
05 06 07 08 09 10 11
12 13 14 15 16 17 18
20 21 22
23
24
25
26 27 28  
Freitag, 23. Februar 2018
Lesung im Café Kunst und Rad in Wildau
Lesung mit den Schauspielern Wolfgang Winkler und Bastienne Voss, zu Peter Ensikats Satiretexten "Glaubt mir kein Wort"
Kriminal-Dinner: Grimmige Walkacts
Märchendinner für Erwachsene
Trauer hat heilsame Kraft - Winterakademie 2018
Im Feriendorf Groß Väter See, mitten in der Schorfheide, können Sie in der ruhigen Jahreszeit Neues lernen und in Bewegung bleiben. Die Wochenendseminare der Winterakademie bieten ...
Samstag, 24. Februar 2018
Kräuterzauber: Baumknospen - Superfood und lebendige Heilkraft
Workshop im Kräuterzauber Schluft: Baumknospen - Superfood und lebendige Heilkraft
Trauer hat heilsame Kraft - Winterakademie 2018
Im Feriendorf Groß Väter See, mitten in der Schorfheide, können Sie in der ruhigen Jahreszeit Neues lernen und in Bewegung bleiben. Die Wochenendseminare der Winterakademie bieten ...
Sonntag, 25. Februar 2018
Trauer hat heilsame Kraft - Winterakademie 2018
Im Feriendorf Groß Väter See, mitten in der Schorfheide, können Sie in der ruhigen Jahreszeit Neues lernen und in Bewegung bleiben. Die Wochenendseminare der Winterakademie bieten ...